Operationen mit dem da Vinci Roboter

Für einige Operationen, wie die Entfernung der Prostata, der Blase oder eines Nierentumors, benutze ich unter bestimmten Voraussetzungen den Operationsrobotor „da Vinci“. Dieser Roboter hat vier Arme, an denen die Instrumente und eine Kamera befestigt sind. An einer Konsole kann ich die 4 Roboterarme unabhängig voneinander bewegen, dabei werden die Bewegungen meiner Arme haargenau von die Roboterarme kopiert. So kann ich schwierige und aufwendige Operationen sehr genau und effizient in der „Schlüssellochtechnik“, d.h. mit einem kleinen Eingangsloch im Gewebe, durchführen. Durch diese Technik sind diverse Komplikationen wie grösserer Blutverlust seltener geworden. Die Erholungszeit nach der Operation wird in den meisten Fällen auch deutlich kürzer.


Präparation der linken Samenblase und des Samenleiters bei einer kompletten Prostataentfernung.


Erweiterte Lymphknotenentfernung im kleinen Becken bei Blasenentfernung aufgrund eines grossen Blasentumors


Präparation des Blasenhalses (Übergang der Blase zur Prostata)


Die Nervenschonung bei kompletter Prostataentfernung ist wichtig für den Erhalt der Potenz


Die Anastomose ist die Naht der Blase an die Harnröhre.